Sanierung- und Insolvenzberatung

Veröffentlicht am 4. Mai 2011
 

Seit 1990 umfasst der Beratungsumfang Sanierung- und Insolvenzberatung für Selbständige und Kapitalgesellschaften/ GbR, KG und AG umfasst sowohl das Sanierungsverfahren außerhalb eines Insolvenzverfahren z.B. mit Hilfe einer geförderten Beratung durch die IHK/HWK/KfW-Bankengruppe, sowie mit Hilfe eines Insolvenzverfahren insbesondere im Rahmen eines Regelinsolvenzverfahren (übertragende Sanierung). Weiter die Sanierung von Einzelunternehmen mit Hilfe des Insolvenzverfahren, insbesondere Selbstständige mit Hinblick auf § 35 Abs. 2 InsO (Freigabe der selbstständigen Tätigkeit)/ Neustart ohne Schulden. Weiterhin die außergerichtliche Schuldenbereinigung in Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahren als geeignete Stelle gem. § 305 InsO, sowie insbesondere die juristische Begleitung innerhalb des Insolvenzverfahren.

Ich berate im Zusammenhang mit der Durchführung  von Insolvenzverfahren in allen notwendigen Angelegenheiten, insbesondere Insolvenzantragstellung, Durchführung des Insolvenzverfahrens, juristische Begleitung der Unternehmen bzw. der Schuldner von der Antragstellung bis zur Beendigung des Insolvenzverfahrens. Beratung und Vertretung im Zusammenhang mit Forderungsanmeldungen im Insolvenzverfahren, Prüfung der Versagung der Restschuldbefreiung,  und Problemen im Zusammenhang mit Anfechtungen  der Insolvenzverwalter bei Handlungen in der Krise der Unternehmen ( Rückforderungen von Geldzahlungen)

Es gehört insbesondere zum Aufgabenbereich die Beratung von Gesellschaftern / Geschäftsführern im Zusammenhang mit der Vermeidung von Haftungsansprüchen (Haftung der Geschäftsführer/Vorstände wegen Verletzung der Insolvenzantragspflicht), sowie bei Insolvenzverschleppung, Bankrott, Verletzung der Buchführungspflicht, Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen (Arbeitnehmeranteile), Betrug u.ä.




Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen. Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus. Danke.

* indicates required field